Aktuelles
weitere Beiträge >>

Flussfilmfest in Leipzig am 30.09., 19 Uhr im UT-Connewitz

Film Still aus dem Film „Stadt, Land, Fluss –Die Leipziger Auenlandschaft als Mosaik“ | Foto: Karolin Tischer | NABU Sachsen
Film Still aus dem Film „Stadt, Land, Fluss –Die Leipziger Auenlandschaft als Mosaik“ | Foto: Karolin Tischer | NABU Sachsen

Unter dem Motto: „Wann ist ein Fluss ein Fluss?“ kommt das Flussfilmfest kommt im September 2021 erstmals nach Leipzig. Beim Anliegen des Filmfestes geht es um Inspiration und neue Einsichten gepaart mit anschließenden ernsthaften Diskussionen zum Thema frei fließende und dynamische Flüsse und was wir dabei gewinnen können, wenn wir Flüssen endlich wieder ihren Lauf lassen. Es werden dabei Dokumentationen und Kurzfilme aus aller gezeigt. Mit dabei der aktuelle Kurzfilm „Stadt, Land, Fluss –Die Leipziger Auenlandschaft als Mosaik“ zum Projekt Lebendige Luppe, bei dem man mehr über die aktuellen Gegebenheiten im Leipziger und Schkeuditzer Auwald und die sich daraus ergebenden Zusammensetzung der Flora und Fauna erfährt. Der Film weist außerdem auf die noch vorhandenen Schätze und Potentiale in der Auenlandschaft hin und es werden wissenschaftliche Untersuchungen von Flora und Fauna näher beleuchtet.

Als fachkundige Diskussionspartner sind das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), der WWF Deutschland und der deutsche Kanuverband an Bord. Das Flussfilmfest ist eine Veranstaltungsreihe von flow : europe e.V. und Stiftung Living Rivers.

Auf einen Blick:

-Einlass ist ab 18:30 Uhr, Beginn 19 Uhr

-UT Connewitz: Wolfgang-Heinze-Str. 12a, 04277 Leipzig

-Eintritt frei

-Es gilt die 3G Regelung

Folgend noch der offizielle Aufruf:

Flussfilmfest am 30.09. im UT Connewitz, Donnerstag 30.09. um 19:00 Uhr:  https://utconnewitz.de/  Das FlussFilmFest präsentiert eine Dokumentation zum größten Staudammabrissprojekt der Welt am Elwha River an der US-Westküste sowie eine Auswahl weiterer Kurzfilme: Die Vjosa in Albanien und der Prypjat in Belarus treffen auf die Mulde bei Dessau und die Luppe in Leipzig. Das Anliegen: Inspiration und neue Einsichten, mit ernsthaften Diskussionen in einem ungezwungenen Format. Frei fließende und dynamische Flüsse gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Welt – und sind zugleich besonders stark von Zerstörung bedroht, durch Wasserkraftwerke und Staudämme, durch Wasserstraßenprojekte und Kanalisierung. Was macht das Wesen eines Flusses aus? Und was können wir gewinnen, wenn wir Flüssen (wieder) ihren Lauf lassen? Als fachkundige Diskussionspartner sind das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), der WWF Deutschland und der Forschungsverbund "Urbane Gewässer" an Bord. Das Flussfilmfest ist eine Veranstaltungsreihe von flow : europe e.V. und Stiftung Living Rivers.


River Film Festival on 30.09. at UT Connewitz, Thursday 30.09. at 19:00: https://utconnewitz.de/ The FlussFilmFest presents a documentary on the world's largest dam demolition project on the Elwha River on the US West Coast as well as a selection of other short films: The Vjosa in Albania and the Prypjat in Belarus meet the Mulde near Dessau and the Luppe in Leipzig. The aim: Inspiration and new insights, with serious discussions in an informal format. Free-flowing and dynamic rivers are among the most biodiverse habitats in the world - and at the same time are particularly threatened by destruction, by hydroelectric power plants and dams, by waterway projects and canalisation. What is the essence of a river? And what can we gain by letting rivers run their course (again)? The Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ), WWF Germany and the research association "Urban Waters" are on board as expert discussion partners. The River Film Festival is a series of events organised by flow : europe e.V. and the Living Rivers Foundation.

Aktuelles
weitere Beiträge >>
Termine
An diesem Abend wird über Neuigkeiten und Fortschritte innerhalb des Projektes Projekt ...
alle Termine >>

Ausgezeichnetes Projekt

gefördert durch

Kontakt
Kontaktbüro Lebendige Luppe
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail: info_at_Lebendige-Luppe.de
Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)
Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.